Epoxidharz-Laminate

Für die Herstellung von Epoxidharz-Laminaten wird Glas-Filament-Gewebe, Glas-Roving-Gewebe oder Glasmatte als Trägermaterial. mit Epoxidharz imprägniert, welches anschließend unter hohem Druck und mit Temperatur laminiert wird.

Epoxidharz-Laminate gibt es in Form von Tafeln, Stäben und Rohren sowie als extrudierte Profile.

» Anfrage senden

Tafeln nach EN 60893-3-4 | DIN 7735

EP GC 201 | HGW 2372

3953-EP 3 (GB) | 151-VT-EE 1 (FR)
S-EP GC 1 (CH) | G 10 (US)

EP GC 202 | HGW 2372.1

3953-EP 4 (GB) | 141-VT-EE 1 (FR)
S-EP GC 2 (CH) | FR 4 (US)

EP GC 203 | HGW 2372.4

3953-EP 7 (GB) | 151-VT-EE 2 (FR)
S-EP GC 3 (CH) | G 11 (US)

EP GC 205 | HGW 2370.4

EP GC 306 | HGW 2372.4 H / CTI 600

3953-EP 7 (GB) | 151-VT-EE 2 (FR)
S-EP GC 3 (CH)

EP GC 308 | HGW 2372.4 H

3953-EP 7 (GB) | 151-VT-EE 2 (FR)
S-EP GC 3 (CH)

EP GM 203 | HM 34

153-VmEM2 (FR) | EPM 203

Rohre nach EN 61212 / DIN 7735

EP GC 21 | HGW 2375

G 10-Rohr

EP GC 22 | HGW 2375.4

G 11-Rohr

Stäbe nach EN 61212 / DIN 7735

EP GC 41

EP GC 42

EP GC 43

EIGENSCHAFTEN

  • hohe mechanische Festigkeit
  • hitzebeständig von 130 bis 180°C
  • hohe elektrische Isolations-eigenschaften

ANWENDUNGEN

  • Transformatoren-/ Generatorenbau
  • Hochspannungstechnik
  • Elektroindustrie
  • Verkehrstechik
  • Elektromotoren
  • Nutisolationen
  • Präzisionsteile
  • Prüflehren und -adapter
  • Kabeldurchführungen